Kreisligafinale 2019

Kreisligafinale 2019

ereignis

Da ist er wieder, der Meister-Titel

Es hätte ja kaum spannender sein können im Vorfeld des Finales der Judo Kreisliga München. Nicht nur, dass die Kampfgemeinschaft VFR Garching/ESV München Ost als Tabellenführer den Schlusskampf des Abends gegen den Zweitplazierten und damit praktisch ein echtes Finale hatte. Nein, der Vorsprung war auch noch denkbar knapp mit exakt einem Unterpunkt. Und durch die Vorkämpfe war auch dieser hauchdünne Vorsprung noch aufgebraucht, so dass beide Mannschaften mit absoluter Punktgleichheit in die letzte entscheidende Begegnung gingen. Doch dann fiel die Entscheidung recht schnell. Nicht wenige der 7 Kämpfe erwiesen ich als eindeutige Angelegenheit und waren bereits weit vor Ablauf der maximalen Kampfzeit mit „Ippon“, dem vollen Punkt beim Judo, entschieden. Dabei gingen 5 dieser Ippons an die Kampfgemeinschaft, lediglich 2 Kämpfe mussten abgegeben werden.

Durch diesen ungefährdeten Sieg ging der Titel des Kreisliga Champions wieder zurück in den Münchner Osten und nach Garching, nachdem es im letzten Jahr lediglich zur Vizemeisterschaft gereicht hat. So kann die Kampfgemeinschaft auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken kann, mit zwei Meisterschaften und zwei weiteren „Stockerl-Plätzen“ in den letzten 4 Jahren. Aber wichtiger ist der Blick nach vorne und hier ist es besonders erfreulich, dass mit Florian Zischka und Sebastian Horstmann die beiden jüngsten ESV Kämpfer in diesem Jahr zu den eifrigsten Punktesammlern gehört haben. Auf diese Weise darf es gerne weitergehen.

Noch wesentlicher als Wettkampferfolge sind aber die Freude am Judo und der Spaß daran, gemeinsam Sport zu machen. Beim ESV München-Ost sind Anfänger und Wiedereinsteiger jederzeit willkommen, egal ob man Ambitionen für Wettkämpfe hat oder nicht. Das Training findet Mittwochs ab 20:00 Uhr in der Turnhalle an der Baumkirchnerstr. 57 statt, auch in den Schulferien. RK

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag